Commentary

Den Haien in Europa läuft die Zeit davon

Donnerstag, 04 Nov, 2021

Im Februar 2020 war Sea Shepherd ein Gründungsmitglied der europäischen Bürgerinitiative „Stop Finning, Stop the Trade.“ Unser Ziel war und ist das Sammeln von einer Million Unterschriften, um den Handel von Haiflossen in der Europäischen Union zu beenden. Kommentar von Captain Alex Cornelissen, Geschäftsführer von Sea Shepherd Global

Europäische Bürgerinitiativen sind einmalige Möglichkeiten für EU-Bürgerinnen und ‑Bürger eine Veränderung in der Union anzustoßen, indem sie die Europäische Kommission dazu auffordern, neue Gesetze vorzuschlagen. Sobald eine Initiative eine Million Unterschriften erreicht hat, entscheidet die Kommission über den weiteren Vorgang (mehr über diesen Prozess hier)

Als die Bürgerinitiative startete, hatten wir erwartet, dass wir das Ziel in Rekordzeit erreichen würden. Schließlich ist es der einfachste Weg, sich für die Haie einzusetzen. Es ist auch eine Sache, der fast jede Person, mit der wir gesprochen haben, zustimmt: Haie sollten nicht wegen ihrer Flossen getötet werden. Wir müssen den Handel stoppen.

Eine Million Unterschriften bedeutet, dass von 400 wahlberechtigten EU-Bürgerinnen und ‑Bürgern nur eine Person unterschreiben müsste, um das Ziel zu erreichen. Eine von 400 Personen sollte eigentlich machbar sein. Doch 21 Monate später und mit der übrigen Zeit von nur noch drei Monaten, haben wir das Ziel noch nicht ansatzweise erreicht.

Mit dem Stand vom 3. November haben wir bisher die Unterstützung von 350.000 EU-Bürgerinnen und ‑Bürgern (die Beteiligung nach Ländern hier). Aber es fehlen noch 650.000 Unterschriften und es bleibt nur noch wenig Zeit.

Die Pandemie hätte für uns nicht zu einem schlechteren Zeitpunkt kommen können. Wir haben uns darauf verlassen, dass wir raus auf die Straßen gehen können, um uns dafür einzusetzen und Unterschriften zu sammeln. Doch stattdessen mussten wir diese Kampagne fast ausschließlich online verbreiten.

Viele haben bereits unterschrieben und dafür danken wir euch. Andere haben auch zugesagt, zu unterschreiben, bevor die Initiative ausläuft. Aber jetzt läuft uns die Zeit davon und wir brauchen wirklich jede Stimme.

Es handelt sich um eine offizielle Unterstützungsbekundung, keine Petition. Betrachte es als eine Stimme wie bei der Wahl des EU-Parlaments – nur, dass es jetzt um die Zukunft unserer Meere geht. Wenn wir eine Million Stimmen erreichen, dann können wir den Fall der Europäischen Kommission vorstellen und eine Gesetzesänderung anstoßen, die den Handel mit Haiflossen in Europa verbietet. Das wäre der größte Schlag gegen die Haiflossenindustrie in der Geschichte und der größte Sieg für den Schutz von Haien. Millionen von Haien könnten jedes Jahr gerettet werden, wenn die EU die Verordnungen verschärft.

Daher bitte ich euch im Namen der Haie und des Ozeans, eure Stimme hier abzugeben.

In dem Prozess wirst du nach denselben Informationen wie bei jedem anderen Wahlprozess gefragt – denn auch hier kann nur einmal abgestimmt werden. Die Angaben werden direkt auf der Seite der EU-Kommission eingereicht und mit höchster Vertraulichkeit behandelt. Nicht einmal wir als Initiatoren haben Zugriff auf die Namen der einzelnen Unterstützungsbekundungen. Wir wissen nur, wie hoch die Beteiligung in den einzelnen Ländern ist.

Bitte nimm dir zwei Minuten Zeit und nutze deinen Einfluss auf die Zukunft der Meere. Sorge mit uns dafür, dass sich die Initiative verbreitet und teile sie in deinem Umkreis. Wir können mit minimalem Aufwand maximale Ergebnisse erzielen.

Mehr Informationen über die Initiative: stop-finning-eu.org/de/

Stimme jetzt ab: https://eci.ec.europa.eu/012/public/#/screen/home

Hinweis: Da es sich um ein offizielles Online-Sammelsystem der Europäischen Union handelt, können leider nur EU-Bürgerinnen und ‑Bürger teilnehmen. Alle anderen können aber trotzdem helfen, indem sie die Initiative teilen, damit möglichst viele Menschen davon erfahren und möglichst viele Menschen teilnehmen. Helft bitte bei der Weiterverbreitung, damit die Initiative viral geht!

Für den Ozean
Captain Alex Cornelissen

Teilen

Related Stories

Wir brauchen deine Unterstützung

Handle jetzt für die Ozeane!