Article

Sea Shepherds Einsätze in Europa zum Schutz unserer Meere

Mittwoch, 30 Mär, 2022

Die Zahlen sprechen für sich: Weltweit werden jährlich rund 100 Millionen Tonnen Fische gefangen – zwischen 11 bis 26 Millionen sind auf illegale, unregulierte und undokumentierte Fischerei (IUU) zurückzuführen. Bei der IUU-Fischerei werden zudem viele andere Meerestiere getötet. So kommen auf jede Tonne Garnelen rund sechs Tonnen sogenannter Beifang. In diesem Beifang finden sich unter anderem Schildkröten und Delfine – und häufig werden die Kadaver dieser Tiere einfach zurück ins Wasser gekippt.

 

Um der IUU-Fischerei das Handwerk zu legen, organisiert Sea Shepherd weltweit verschiedene Aktivitäten und Kampagnen zum Schutz und Erhalt unserer Ozeane. In Zusammenarbeit mit Behörden vor Ort und dank dem Einsatz vieler freiwilligen Helferinnen und Helfer laufen derzeit in Europa folgende Kampagnen.

Baltic Sea Kampagne zum Schutz der gefährdeten Schweinswale in der Ostsee

Sea Shepherd entfernt hierbei Geisternetze und herrenlose Fischereigeräte. Die Schweinswale verheddern sich darin und ertrinken qualvoll. Zudem werden diese Geisternetze angespült und verschmutzen die Strände.

Erfahre mehr
Operation Dolphin Bycatch an Frankreichs Atlantikküste

Hier werden bei der Jagd nach Wolfsbarschen durch grosse industrielle Trawler und Fischereifahrzeuge jährlich auch zwischen 6’000 und 10’000 Delfine getötet. Die Delfine sterben in den Netzen oder aufgrund der ihnen auf den Schiffen beigefügten Wunden. Sea Shepherd kehrt jeden Winter zurück, um das anhaltende Gemetzel aufzudecken, bevor es zu spät ist.

Erfahre mehr
Operation Bloody Fjords zum Schutz der Grindwale auf den Färöern

Das als Grindadráp bekannte grausame und blutige Abschlachten von Walen und Delfinen wird mit Unterstützung der dänischen Regierung fortgesetzt und verstösst gegen die Habitat-Richtlinie der EU. Sea Shepherd leistet seit den 1980er Jahren Widerstand gegen die Grinds.

Erfahre mehr
Operation Siracusa zur Verteidigung des Plemmirio-Meeresschutzgebietes in Italien

Freiwillige patrouillieren Tag und Nacht, um den Handel von geschützten Arten wie Seeigel und Zackenbarsch zu verhindern. Seit mehreren Jahren besteht eine effiziente Zusammenarbeit zwischen Sea Shepherd und den lokalen Behörden, mit welcher die Aktivitäten der Wilderer in diesem Gebiet deutlich eingeschränkt wird.

Erfahre mehr
Operation Siso zur Bekämpfung der illegalen Fischerei im Mittelmeer

Dabei werden gemeinsam mit den italienischen Behörden und lokalen Kleinfischern Lockbojen (sogenannte Fish Aggregating Devices, FADs), Polypropylen-Leinen und Treibnetze entfernt sowie illegale Aktivitäten aufgedeckt.

Erfahre mehr
Jairo Med Kampagne zum Schutz der bedrohten unechten Karettschildkröten im Mittelmeer

Landpatrouillen an den Niststränden entlang der westitalienischen Küste um Rom und Neapel sowie auf See entfernen illegale Fanggeräte.

Erfahre mehr

Diese und viele andere Kampagnen sind wichtige Aktivitäten von Sea Shepherd, um die Meerestiere unserer Ozeane zu verteidigen, zu bewahren und zu schützen. Kampagnen benötigen jedoch viele Ressourcen. Sea Shepherd ist deshalb auf die stete finanzielle Unterstützung durch Geldspenden wie auch Sachspenden für die eingesetzten Schiffe angewiesen. So kann Sea Shepherd auch künftig unabhängig handeln und den maximalen Effekt erzielen.

 

Ausführliche Informationen zu unseren Kampagnen weltweit findest du hier.

 

For the Ocean!

Teilen
Wir brauchen deine Unterstützung

Handle jetzt für die Ozeane!